Männerhaut

Männerhaut

Männerhaut braucht spezielle Zuwendung

Große Poren, tiefe Narben – wie sieht das ideale Männergesicht aus?

Immer mehr Männer versuchendie Zeit, zumindest optisch, ein bisschen zurückzudrehen und ihr Gesicht zu verjüngen. Man(n) will nicht länger einfach nur altern und darauf vertrauen, dass Frauen Falten als Zeichen von Weisheit und Erfahrung deuten.

Männerhaut braucht andere Behandlungen und Therapien als die Haut von Frauen.
Größere Talgdrüsen, deutlich stärkere Narbenbildung, kräftigere Behaarung und dickere Hautschichten und auch das anatomisch anders geformte Gesichts stellt wesentlich andere Anforderungen an die ästhetische Medizin.

Eines ist bei Männern und Frauen jedoch gleich: Die Hautalterung.

SPEZIELL FÜR MÄNNER-DERMATOLOGISCHE ANLIEGEN

Störende Falten um Mund, Augen oder die an der Stirn so gefürchteten Zornesfalten behandle ich in einer oder mehreren Sitzungen mit Hyaluronsäure bzw. Botox. Für ein männliches, frisches, jugendliches Aussehen.

Bei großporiger Haut erstelle ich einen wirksamen Behandlungsplan, bestehend aus ein bis drei Sitzungen mit einem fraktionierten CO2-Laser, die von September bis April einmal im Monat durchgeführt werden können.

NARBENBEHANDLUNG BEI DR. BARBARA FRANZ

Ein häufiges Problem der Männerhaut sind tiefe, bleibende Narben im Gesicht oder am Körper – vor allem nach Akne. Hier kommt ein spezieller Laser, der Narben verflachen lässt, in einer oder mehreren monatlichen Sitzungen zum Einsatz.

PIGMENTFLECKEN UND HAUTPROBLEME WIRKSAM ENTFERNEN
Bei altersbedingten Pigmentflecken im Gesicht und an den Armen empfehle ich die Kombination von Laserabtragung und die Behandlung mit Bleichcremes.
Unerwünschte Hautanhängsel wie Fibrome, gutartige, aber störende Muttermale, Warzen jeglicher Art, aber auch Hautveränderungen im Genitalbereich werden nach dermatoskopischer Befundung sorgfältig mit dem Laser abgetragen und so auf schonende Weise entfernt.

NEUES HAAR MACHT GLÜCKLICH. EIN JUNGBRUNNEN FÜR MÄNNER.
Haarausfall ist zwar kein alleiniges Männerproblem, doch sind Männer häufiger und schwerer davon betroffen. Nachdem medizinische Ursachen abgeklärt sind, biete ich Plasma-Therapie für die Kopfhaut an – ein Jungbrunnen für dünne, strapazierte Haare.
Durch Blutabnahme werden aus dem Plasma die für das Haarwachstum förderlichen Bestandteile des Eigenblutes mittels ultrafeinen Nadeln in die betroffenen Regionen gespritzt.
Diese Behandlung wird einmal pro Monat durchgeführt und insgesamt dreimal wiederholt.

Kosten pro Behandlung: 360 €



 
Mag. jur. Dr. med. Barbara Franz
Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Ästhetische Medizin, Lasermedizin, Operative Dermatologie / Hautarzt
Lange Gasse 67/9, 1080 Wien
Tel. 0043 1 402 05 85
hautsachegut.at, info@co-ordination.at